Umstandsmode nähen finde ich irgendwie doof. Ja, doof. Klare Worte gleich zu Beginn eines Blogposts. Kleidung selber zu nähen ist zeitaufwändig und mit viel Liebe verbunden. Es ist ein langer Prozess und, wer näht weiß wovon ich spreche, auch nicht unbedingt günstig. Da mag ich nichts nähen, das ich nur ein paar Wochen – ok, vielleicht auch Monate – tragen kann.


Umstandsmode nähen - Patternhack


Umstandsmode nähen ist doof, ABER:

Die Lösung ist ganz einfach. Ich nähe alles eine Nummer größer, etwas länger und achte auf bequeme Passformen. Natürlich würde ich mir gerade keine taillierten Schnitte aus Webware aussuchen. Webware kann ich in der Schwangerschaft nur bei wirklich sehr locker sitzenden Schnitten empfehlen, da sie nicht nachgibt und schnell zu eng wird.

Umstandsmode nähen - Patternhack

Umstandsmode nähen - Patternhack

Welche Stoffe und Schnitte eignen sich für Umstandsmode?

Darum ist mein derzeitiger Stofffavorit Jersey oder Sweat. Beides gibt nach und lässt der Kugel Platz. Die Kleidung hat die Chance bis zu einem gewissen Grad mitzuwachsen und bleibt bequem zu tragen. Und das Beste: Ich kann alles auch nach der Schwangerschaft noch tragen. So lautet zumindest mein Plan.

Auf dem Markt gibt es einige Schnittmuster, die schwangerschaftstauglich sind. Eins davon habe ich euch schon vorgestellt. Mein Wickelkleid von Seamwork. Da die Shirts langsam etwa zu kurz werden und sich der Bauch unten herausmogeln möchte, werde ich mich nun um Oberteile kümmern.

Umstandsmode nähen - Patternhack

Mein neues Rüschenshirt

Ich weiß nicht, wie lange ein Shirt mit breiter Rüsche am Saum schon auf meiner To-Sew-Liste steht. Zum Glück passt das perfekt in die Schwangerschaftsgarderobe.

Wer mich kennt, weiß, dass ich natürlich NICHT auf ein bestehendes Schnittmuster zurückgegriffen habe, sondern mich wieder in Details mit Schnittpapier und Maßband verloren habe. Kaum Stand der Schnitt, folgte der nächste Selbstläufer. Die Technik, mit der ich die Rüsche angenäht habe, habe ich kurzerhand noch als kleines Tutorial für euch festgehalten – ich war gerade so schön im Flow.

Umstandsmode nähen - Patternhack

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Das Shirt ist super bequem, was nicht nur an der lockeren Passform liegt, sondern auch an dem weichen Polojersey. Der ist wirklich ein Traum. Er ist zwar etwas dicker, aber dennoch so weich, dass er einen schönen Fall hat und die Rüschen genau so aussehen, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Und von vorne betrachtet könnte man meinen, die Kugel sei gar nicht vorhanden, oder?

Umstandsmode nähen - Patternhack

 Schnitt: Patternhack MISS MAILAND. Hier findest Du die Anleitung zu einem ähnlichen Hack.

Stoff: Polojersey aus dem Shop

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Loading cart ...