Über mich

pic-about-me

Wer…?

Hinter Rapantinchen steckt die chaotisch kreative Anja, die mit ihren beiden Kindern und dem besten Mann im schönen Köln lebt. Sie ist mit handarbeitenden und nähenden Frauen groß geworden. Ihre Oma war gelernte Schneiderin und auch ihre Mutter sah man selten ohne Nadel und Faden in den Händen. Als Modeeinkäuferin begleitete sie das Thema Stoffe und Bekleidung auch beruflich. Als dann ihre erste Tochter zur Welt kam, konnte auch sie die Hände nicht mehr ruhig halten und fing an zu nähen und zu bloggen. Heute designt sie eigene Schnitte und möchte auch anderen helfen den ersten Schritt an die Nähmaschine zu wagen.

Was…?

Anja schreibt seit etwa 5 Jahren über alles, was ihr gerade in den Sinn kommt. Was Anfangs noch ein Sammelsurium an Themen war, hat sich mittlerweile zu einem Nähblog entwickelt mit der kleinen Nähschule für Nähanfänger, mit leicht verständlichen Tutorials und Schnittmustern für Nähanfänger.

Wo…?

Neben dem Blog und Twitter findet ihr Rapantinchen auch auf Instagram, wo sich Anja beinahe täglich herumtreibt um Inspiration zu verteilen. Und wenn Sie mal wieder ein Tutorial für euch vorbereitet, erfahrt ihr das als erstes auf ihrer Facebook-Fanpage.

 

Solltet ihr noch Fragen oder Anregungen haben, könnt ihr eine email an anja@rapantinchen.de schreiben.

5 Kommentare

  1. Julia Emer

    Hallo,
    ich hoffe du kannst mir evtl. weiterhelfen. Ich suche dringend jemand der meine gezeichneten Anziehsachen in Schnitte umwandeln kann.
    Kennst du jemanden der das macht

    Vielen Dank
    Grüße
    Julia Emer

    Antworten
    • anja

      Hallo Julia,

      sorry, dass ich so lange gebraucht habe, um Dir zu antworten, doch gerade stecke ich mit der Nase so tief im neuen Schnitt, dass ich nicht immer sofort dazu komme. Suche doch einfach im Internet nach einer Schnittdirektrice in Deiner Nähe. So habe ich meine auch gefunden. Doch bitte habe Verständis, dass das „WER“ mein kleines Berufsgeheimnis ist.

      Lieben Gruß,
      Anja

  2. Madelaine

    Hallo Julia,

    vielleicht kann ich Dir helfen? Ich bin ausgebildete Schnittdirectrice und komme aus Berlin. Anja gibt Dir sicher per PN meine Mailadresse.

    VG aus Berlin
    Madelaine

    Antworten
  3. Widdermama

    Hallo. Anja,
    sorry, dass ich zwischen den Jahren anfrage, aber es geht um mein Kleid für Silvester- also für die Party morgen!
    Ich habe gerade die Miss London zugeschnitten, finde aber weder im Schnitt, noch in der Anleitung näheres zum Thema Halseinfassung bei Wirkware… Lediglich in der Tabelle steht 34cm in L, was ja sicher im Stoffbruch gemeint ist, sonst wird es ein bisserl eng. Aber mehr kann ich nicht finden.
    Wo muss ich gucken, um herauszufinden, wie es gemacht wird?

    Herzlichen Gruß und guten Rutsch :-)

    Antworten
    • anja

      Hallo,

      kein Problem :-) Ja, die 34 cm im Bruch sind korrekt. Das Einfassband ist dann etwas länger, als die eigentliche Ausschnittweite und wird leicht gedehnt angenäht. Den Überstehenden Rest schneidest Du dann ab. So kannst Du „nach Gefühl“ annähen. Wenn Du es lieber passgenau haben möchtest, kannst Du Dich nach folgender Anleitung richten:

      https://www.rapantinchen.de/buendchen-annaehen-neue-kategrie-naehtipps/

      LG und viel Erfolg beim Nähen. Und natürlich einen guten Rutsch :-)!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.