Da habe ich mir etwas eingebrockt, als ich entschieden habe, beim Blusen-Sew-Along von Elke teilzunehmen. Anfangs war ich noch sehr motiviert und guter Dinge. Die Hürde, nach einem englischen Schnitt zu nähen, würde ich schon meistern. Schließlich gibt es diverse Übersetzungsprogramme. Aber was dann kam, hat mich völlig aus der Bahn geworfen.

Blusen-Sew-Along Zuschnitt

Kleiner Text, große Wirkung –  Nix passt

Nach dem Ausdrucken des Schnittes und dem ersten Querlesen der Anleitung war ich noch sehr optimistisch. Das dürfte alles zu schaffen sein. Der Schnitt hing fein säuberlich mit dem gebügelten Stoff an der Türe und wartete auf den kommenden Tag, an dem die ersten Nähte entstehen sollten, als ich zufällig einen kleinen Hinweis auf dem Schnitt fand: Schnitt für D-Cup! WHAAAT??? Oh je. Also D-Cup habe ich nun wirklich nicht. Weiiiit davon entfernt. Ich finde es toll, dass es extra Schnitte für Größen gibt, die mal nicht dem Standard entsprechen. Aber warum um Himmels Willen, musste ich denn genau diese Rarität erwischen?! Ich stürzte kurz in Verzweiflung, wollte mich aber nicht entmutigen lassen. Zum Glück fand ich auf der Seite von In House Patterns eine Anleitung, wie man den Schnitt für kleinere Oberweiten anpassen kann. Yeah! Dann konnte es ja weiter gehen.

Blusen-Sew-Along Zuschnitt

Die Sache mit dem Probestück

Es warf mich zwar etwas zurück, denn ich musste ein Probestück nähen, das ich nicht eingeplant hatte. Zudem mache ich das gar nicht gerne, obwohl ich es schon das ein oder andere Mal besser getan hätte. Nun ja, es half nichts. Ich griff zu meinem Äpfelchenstoff und nähte eine kleine Testrunde. Die erste Anprobe ergab: Es gibt sehr viel abzustecken. Mit Laptop, Nadeln und Spiegel bewaffnet, begann ich die Bluse anzupassen. Ziemlich fummelige Angelegenheit, ohne Schneiderpuppe. Nach einigen Flüchen und Piksern saß die Bluse schon um einiges besser. Nur noch ausziehen, dann konnte ich den Papierschnitt entsprechend anpassen, hätte ich die ganze Bluse nicht an meinem BH festgesteckt. Also: Alle Nadeln wieder raus und neu abstecken.

Blusen-Sew-Along Zuschnitt

Erst Abstand zum Blusen-Sew-Along, dann Ehrgeiz

Nach der Odyssee brauchen wir beide etwas Abstand. Jeden Abend, wenn ich ins Bett ging, grinste mich der abgesteckte Äpfelchenlappen hämisch an. Die vielen Blusen-Bilder und Posts, an denen ich auf den ganzen Kanälen nicht vorbei kam, taten ihr Übriges. Das werde ich nicht auf mir sitzen lassen. Gestern habe ich mich wieder mit der Bluse beschäftigt. Der Papierschnitt ist angepasst, der endgülitge Stoff zugeschnitten und der innere Spannungsbogen hoch wie nie. Mal sehen, ob ich die Deadline am Donnerstag schaffe. Ich zweifle und bleibe bei dem Vorhaben, die Bluse zu nähen. Vielleicht bis Donnerstag. Aber auf jeden Fall bleibt sie nicht unvollendet.

Blusen-Sew-Along Zuschnitt

Hat Dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen: