Wer mir auf Instagram folgt, hat es schon mitbekommen. In den letzten Tagen habe ich mir endlich neue Kissen für´s Sofa genäht. Wird ja auch Zeit, dass das weiße Ding etwas Farbe abbekommt. Blöd nur, dass das Sofa bald ausgetauscht wird, denn in ein paar Wochen ziehen wir in eine Traumwohnung! Und das kleine weiße bleibt wohl auf der Strecke. Weil zu klein für 4 Personen + Hund. Naja, dann muss das Sofa eben passend zu den Kissen ausgesucht werden. Ich mag unkonventionelle Vorgehensweisen. Jawohl. Aber zurück zum Thema:

Es bleibt dabei. Geometrische Formen und schwarz-Weiß mit einem Hauch Knallfarbe lassen mich nicht los. Ich könnte mich zupflastern mit Dreiecken und Kreisen. Gerne in Neon, aber da fehlten mir die Zutaten und ich mag es ja gar nicht zu warten. Am liebsten hätte ich eine Idee nach 5 Minuten schon fertig in der Hand. Darum mussten für die Farbe Stoffreste herhalten und Schwarz-Weiß habe ich eigentlich immer im Schrank.

Entstanden sind zwei Kissen mit völlig verschiedenen Techniken. Für das gelbe Kissen habe ich nach ca 20 Jahren mal wieder Kartoffeldruck gemacht. Erinnert mich immer ein bisschen an „Basteln im Kindergarten“ aber es hat großen Spaß gemacht.

Als Farbklecks gab es eine gelbe Paspel und hinten einen Hotelverschluss, den ich mit gelbem Schrägband versäubert habe.

Für das pinke Kissen habe ich mich im Patchwork versucht. Eine kleine Vorschau gab es ja hier schon. Ich hatte etwas Angst, dass die Ecken nicht aufeinenander treffen, aber mit sorgfältigem Feststecken hat es wunderbar funktioniert.

Das Ausschneiden und Nähen der Dreiecke hat etwas meditatives. Mit ein paar Tricks (die man natürlich erst nach der Hälfte der Arbeit raus hat), geht es aber eigentlich ganz schnell.

Auch hier gab es das farblich passende Schrägband, damit es auch von hinten pink blitzt.

Nur die Sache mit der Berechnung der Nahtzugaben funktioniert bei mir nie. Es sollte 50 x 50 werden, ist aber nur 45 x 45 geworden. Die Kissenfüllung passt zum Glück trotzdem. Zwar mit viel Quetschen doch so ist es wenigstens schön voluminös und nicht so platt.

In meinem Kopf schwebt jetzt noch ein Kissen in Grautönen mit Türkis und Gelb. Mal sehen wann ich Zeit dafür finde. Jetzt wird in Köln erstmal Karneval gefeiert. Alaaf!!!!!