Hast Du auch Schwierigkeiten beim Nähen des Halsausschnittes an Pullovern oder T-Shirts? Heute zeige ich Dir, wie Du ganz einfach ein Bündchen annähen kannst. Mit ein paar Tricks wird das Bündchen genau richtig und nicht zu weit oder zu eng. Am Ende des Beitrages erwartet Dich sogar noch das Video-Tutorial dazu. Damit dürfte in Zukunft nichts mehr schief gehen.

Inhalt

Du benötigst:

Zubehör Bündchen annähen

  • Bündchenware
  • Deinen Pullover oder Dein Shirt
  • Ein Maßband
  • Stecknadeln
  • Schere
  • ggf. einen Taschenrechner

Schritt 1: Halsausschnitt ausmessen

Messe mit Hilfe des Maßbandes den Umfang Deines Halsausschnittes. Diesen multiplizierst Du mit 0,8 und hast als Ergebnis direkt die Länge Deines Ausschnittbündchens berechnet.

Umfang Halssausschnitt x 0,8 = Länge Bündchenstreifen

Halsausschnitt ausmessen Bündchen annähen

Schritt 2: Bündchenstreifen zuschneiden

Schneide Dir nun einen Streifen Deines Bündchens in der errechneten Länge zu. Füge noch jeweils 1 cm Nahtzugabe hinzu.

Bündchen annähen - Bündchenstreifen

Schritt 3: Bündchen zum Ring schließen

Nun schließt Du das Bündchen zum Ring. Dazu legst Du die kurzen Schnittkanten aufeinander. Die rechten Seiten des Bündchens treffen dabei aufeinander. Stecke und schließe anschließend den Bund zum Ring. Verwende für die Naht die Overlock oder einen dehnbaren Stich Deiner Nähmaschine. Dies kann ein Zickzack-Stich sein, oder ein Overlockstich.

Bündchen nähen - Bund zum Ring schließen

Schritt 4: Halsausschnitt vierteln

Um Dein Bündchen gleichmäßig anzunähen, musst Du Dir Deinen Halsausschnitt in regelmäßigen Abständen markieren – also vierteln. Dazu legst Du die Kanten Deines Ausschnittes genau aufeinander.

Bündchen nähen - Ausschnitt teilen

Markiere Dir mit Nadeln oder Wonderclips die beiden Seiten.

Bündchen nähen - Ausschnitt markieren

Um den Ausschnitt zu vierteln, musst Du nun noch genau die Mitte zwischen Deinen Clips markieren. Dazu legst Du wieder die Kanten Deines Ausschnittes genau aufeinander, wobei nun die vorhandenen Markierungen aufeinander treffen. Setze die nächsten zwei Clips wieder an die entstandenen Kanten.

Bündchen nähe - Ausschnitt vierteln

Bündchen nähen - Ausschnitt markiert

 

Schritt 5: Bündchenring vierteln

Gehe bei Deinem genähten Bündchenring genau so vor. Erst halbieren, dann vierteln. Die Naht Deines Bündchens sollte dabei eine der Markierungen sein, damit Du sie am Ende schön mittig an Dein Rückenteil annähen kannst (oder alternativ an die Schulternaht, oder Armnaht – je nach Geschmack).

Bündchen nähen - Bündchenring markierenBündchen nähen - Bündchenring markieren

Schritt 6: Bündchenring an Ausschnitt stecken

Nun steckst Du Deinen Bündchenring an den Halsausschnitt. Wieder treffen die rechten Seiten aufeinander, die Schnittkanten zeigen zur gleichen Richtung. Beim Aufeinanderstecken orienterst Du Dich an Deinen Markierungen des Bündchens und des Ausschnittes.

Bündchen annähen - Bund stecken

Lege immer zwei Klammern aneinander, entferne eine der beiden und pinne mit der anderen das Bündchen an den Halsausschnitt. Gehe so weiter von Klammer zu Klammer.Bündchen annähen - Bund stecken

Bündchen annähen - Bund stecken

Optional kannst Du Dir das Bündchen nun noch achteln, indem Du zwischen den vorhandenen Klammern noch weitere Markierungsklammern setzt. Besonders bei weiten Ausschnitten oder Saumbündchen kann das Hilfreich sein.

Dazu ziehst Du zwei nebeneinander liegende Markierungen so weit auseinander, dass der Stoff auf die Länge des Bündchens gedehnt wird. Achte darauf, wirklich nur gerade so weit zu ziehen, dass der Stoff sich nicht mit dehnt.

Setze die Markierungsklammer in die Mitte.

Bündchen annähen - Markierung achteln

Bündchen annähen - Markierung achteln

Schritt 7: Bündchen annähen

Jetzt geht es ab an die Nähmaschine oder Overlock. Wieder solltest Du einen dehnbaren Stich verwenden oder mit der Overlockmaschine nähen.

Lege Dein Bündchen unter den Nähfuss und fasse an die nächste Markierungsklammer. Dehne Stoff und Bund gerade so weit, dass der Stoff gerade liegt und das Bündchen auf die Stofflänge gedehnt wird. Nähe so von Markierung zu Markierung, um eine gleichmäßige Dehnung zu erreichen.

Bündchen annähen

Schritt 8: Nahtzugabe fixieren

Damit die Nahtzugabe am Bündchenstreifen schön flach liegt und nicht stört, kannst Du sie noch mit ein paar Stichen fixieren. Klappe sie dazu zur Seite und nähe dann mit einem schmalen Zickzack-Stich Deiner Nähmaschine ein paar mal etwa 1 cm lang hin und herBündchen annnähen - Nahtzugabe fixieren

Bündchen annnähen - Nahtzugabe fixieren

Fertig ist das angenähte Bündchen

Nach dem gleichen Prinzip kannst Du übrigens auch Arm- oder Saumbündchen annähen. Wichtig ist die Berechnung aus Schritt 1, das gleichmäßige Stecken und, dass Du beim Annähen nicht weiter dehnst, als Dir das Bündchen vorgibt.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren.

Wenn Du Dir die Anleitung noch einmal als Video ansehen möchtest, kannst du das gerne auf meinem YouTube-Kanal oder direkt hier unter dem Beitrag tun.

MerkenMerken

Verwendete Materialien:

Stoff: ByGraziela Äpfel

Bündchen: ByGraziela Strickbündchen

Weiteres: Maßband von Prym*, Wonderclips von Snaply*

*Diese Links sind Affiliate-Links. Der Klick darauf kostet Dich nichts. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich lediglich eine kleine Vergütung durch den Shop-Betreiber.