Als ich gehört habe, dass der Sommer sich die nächsten Tage noch einmal zeigen möchte, wollte ich keine Zeit verlieren und ein schnelles Sommertop nähen. Ich darf auf keinen Fall riskieren, dass die letzte Hitzewelle des Jahres schon vor Vollendung des Nähwerkes wieder verschwunden ist. Also habe ich mir das Heraussuchen des Schnittes gespart und gleich losgelegt. Entstanden ist ein ganz luftiges Sommertop für das Töchterchen.

Was Du brauchst:

 

  • Ein gut sitzendes T-Shirt
  • Double Gauze oder andere Webware in der Länge des Shirts + ca. 10 cm
  • Stecknadel, Schere, Nähmaschine

Schritt 1: Schnittteile erstellen

Wasche den Stoff vor, bügle ihn (zur leichteren Verarbeitung kannst Du Sprühstärke verwenden) und lege ihn wie abgebildet vor Dich. An eine Seite legst Du nun Dein Mustershirt an den Stoffbruch. Je nach dem, wie viel Abstand Du zum Stoffbruch lässt, wird das Top weiter oder schmaler fallen.

Markiere Dir mit Stecknadeln folgende Stellen auf dem Stoff:

  • Die Schultermitte
  • Die Stelle 2 cm weiter unterhalb des Endes der Armkugel
  • Das Saumende
  • Die Tiefe des Halsausschnittes

Verbinde die Markierungen miteinander. Dabei kannst Du den Saum und den Halsausschnitt leicht abrunden. Achte bei der gezeichneten Armkugel darauf, dass du mindestens eine leichte Rundung direkt unter dem Arm zeichnest, das erleichtert das spätere Umschlagen der Nahtzugabe und das fertige Top wird angenehmer zu tragen, weil es unter dem Arm nicht zwickt. Zusätzlich benötigst Du am Saum eine Nahtzugabe von 2 cm.

Tipp: A-Linie für mehr Weite

Um zusätzliche Weite zu erhalten, habe ich die Nadel für das Saumende noch etwas weiter außen angesetzt, um eine A-Linie zu erhalten. Wer das nicht möchte, kann sich direkt am Originalshirt orientieren.

Das zweite, gleiche Schnittteil erhältst Du am schnellsten, wenn Du das gerade ausgeschnittene Teil an den anderen Stoffbruch legt und danach ausschneidest.

Schritt 2: Top nähen

Versäubere im ersten Schritt alle Kanten. Die Double Gauze franst sonst sehr schnell aus. Dann legst Du die beiden Schnittteile mit den rechten Stoffseiten aufeinander und nähst die Seitennähte zusammen.

Bügle die Armausschnitte etwa 1 cm um und nähe die Nahtzugabe fest.

Auch den Halsausschnitt vorne und hinten bügelst Du zuerst etwa 1 cm um, und schlägst ihn dann ein weiteres Mal 3 cm weit ein. Nähe den Umschlag knappkantig fest, um den Tunnel für die Schleife zu erhalten.

Als letztes bügelst Du den Saum 2 cm um und nähst den Umschlag fest.

Schritt 3: Schleife Nähen

Für die Schleife schneidest Du einen Stoffstreifen von 120 x 7 cm zu und faltest ihn entlang der langen Seite zur Hälfte. Nähe eine kurze und die Lange Seite zusammen.

Durch die noch offene, kurze Seite wendest Du den Stoffstreifen, schlägst die Nahtzugabe der offenen Seite nach innen und steppst den gesamten Streifen einmal rundherum knappkantig ab. Damit hast Du auch gleich die Wendeöffnung geschlossen.

Schritt 4: Band einfädeln und freuen

Mit Hilfe einer Sicherheitsnadel fädelst Du das Band nun durch den Tunnel am vorderen und hinteren Halsausschnitt – fertig ist Dein Turbo-Sommer-Top für die nächsten Tage.