Vor einiger Zeit habe ich mir einen Federverschluss bestellt, weil ich das Verarbeiten endlich einmal ausprobieren wollte.

Ein Brillenetui sollte es werden, weil ich mir angewöhnen wollte, oder besser sollte, meine Brille bei mir zu tragen. Und wenn schon nicht auf der Nase, dann wenigstens in der Handtasche, falls ich in der Dämmerung Auto fahren muss. Dabei wird das Nasenfahrrad leider immer nötiger.

Brillenetui 1

Genäht habe ich nach grober Skizze und frei Schnauze. Natürlich war das Fazit, dass der Nahttrenner und ich eine ziemlich enge Bindung hatten und das Ergebnis, zumindest innen, nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht.

Brillenetui 2

Beim nächsten Etui wüsste ich, was ich besser machen würde, wenn es ein nächstes Mal gäbe. Denn so ein Federverschluss ist wohl doch nichts für mich. Ich scheine nicht kompatibel mit Federverschlüssen zu sein. Kann man einen Krampf in Fingern bekommen?!

In meine Handtasche darf es trotzdem und darum ist es auch ein RUMS.