Der Mai fällt definitiv etwas aus dem Rahmen. Gerade mal 3 Blogposts habe ich geschafft und nur ziemlich wenige Instagram Bilder. Darum fällt der Rückblick kurz und knackig aus. Ich würde heute sowieso nur über die Hochzeit schreiben, die der Grund für die Ruhe in den letzten Wochen war. Die vielen Worte darüber spare ich mir lieber für einen großen Hochzeitspost auf, den ihr von mir bekommt, sobald die Bilder der Fotografin da sind. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Genäht habe ich im Mai recht wenig. Gerade einmal eine neue, gemütliche Hose für den Sohn und ein Sporttop für mich habe ich geschafft. Eigentlich hatte ich noch vor mein Brautkleid, das ich schon nicht selbst genäht hatte, wenigstens selbst zu ändern. Doch ich habe mich nicht getraut und es letztlich doch noch zu einer Schneiderin gegeben.

Rückblick_Mai_2016

Die Restliche Zeit im Mai habe ich damit verbracht mich doch tiefer mit dem Handleitering von Frau Hölle zu beschäftigen. Es hat mich schon lange fasziniert, nun konnte ich nicht mehr daran vorbei. Außerdem frisst es zusätzlich ziemlich viel Zeit, wenn man unbedingt blaues Seidenpapierkonfetti haben möchte, es aber nirgendwo bekommt. Da blieb mir nur eins übrig: Selber stanzen. Und wenn mein Mann und ich (hach, wie schön das klingt) gerade nichts vorbereitet haben, haben wir diesen Monat extra viel Zeit für uns gehabt. Entweder bei einer schönen Fahrradtour oder einem romantischen Picknick am Rhein.

Lieber Mai, du warst sehr gut zu mir. Ich werde mich gerne an Dich zurück erinnern!