Wenn ich den Schal etwas hoch zupfe, könnte ich mich darin verstecken. So groß dieser Schal ist, so flauschig ist er auch. Dafür ist die winterliche Double Gauze verantwortlich, die so schön leicht ist, aber durch den Wollanteil trotzdem warm hält.

Genäht in 3 Minuten mit genau 2 Nähten.

Ich habe genau so viel Stoff von der Rolle geschnitten, wie der Stoff breit liegt. Also 150 cm. Da die Webkanten schon so schön ausgefranst sind, durften sie bleiben und ich musste nur noch die beiden übrigen Schnittkanten versäubern. Hierzu habe ich etwa 1 cm vom Rand entfernt eine Naht mit einem feinen Zick-Zack-Stich genäht, um meinen Schal daran zu hindern sich aufzuribbeln. Die Nahtzugabe habe ich mit den Fingern fein säuberlich bezupft um auch hier die Fransen wie an der Webkante zu erhalten.

Über Instagram erhielt ich den Tipp hier mit einer kleinen Bürste oder einem Kamm nachzuhelfen. Natürlich habe ich den Tipp erst gelesen, als ich schon fertig war.

Schon konnte ich mich in meinen neuen Schal wickeln. Und habe mich seitdem auch beinahe nicht mehr ausgewickelt.

Falls Du Dir auch solch einen Schal nähen möchtest, habe ich unten die Links zu den Stoffen und den weiteren Zutaten aufgelistet.

Natürlich kann man den Schal auch gleich als Dreieckstuch nähen. Dazu kannst Du Dir den Stoff direkt als Dreieck zugeschnitten bestellen. Schreibe mir einfach eine Mal an anja(at)rapantinchen.de.

Du möchtest dieses Projekt nachmachen?

Diese Zutaten brauchst Du:

* Bei diesen Links handelt es sich um Affiliate-Links.

Hat Dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen: