Bei der Entwicklung eines neuen Schnittes entstehen so einige Prototypen, bis alles so ist wie es sein soll. Und vor Allem, bis alle Varianten durchgenäht sind. Dabei ist auch ein Rock entstanden, den die Dame des Hauses quasi noch warm von der Nähmaschine angezogen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass er ihr so gut gefällt. OLYMPUS DIGITAL CAMERA Dieses Mal habe ich nicht wie sonst, das fertige Objekt der Begierde erst auf einem Bügel in Sicherheit gebracht, um es vor Flecken zu schützen. Ich habe es nicht vor dem ersten Tragen noch einmal gebügelt, das Kind frisch hergerichtet, um es vor der Linse zu drapieren und ein paar Fotos zu machen. Nein, heute Morgen lief es anders: „Mama, ich möchte heute den Rock anziehen UN-BE-DINGT!“ „Ok! Mach das.“ – Ich blicke in ein irritiertes Gesicht. „Echt? Ich passe auch darauf auf, dass er nicht schmutzig wird.“ „Ja, das wäre schön. Aber denk auch ans Spielen. Sauber in der Ecke stehen ist doch total langweilig.“ OLYMPUS DIGITAL CAMERA Mittags habe ich schnell den Fotoapparat geholt, um vor dem Balletunterricht vielleicht 2-3 Bilder schießen zu können. Die Bürste für´s Kind habe ich vergessen. Vor der Schule angekommen, läuft mir das Kind nur in T-Shirt und Leggins entgegen. Kein Rock zu sehen. „Süße, wo ist Dein Rock???“ „Im Ranzen. Damit beim Spielen nichts dran kommt. Aber guck mal, ich habe ein Loch in der Leggings. Ich bin beim Fangen spielen gestolpert.“ Das Kind guckt stolz. „Die Leggins ist nicht tragisch. Hauptsache das Knie ist heil.“ Dabei zupfe ich den zerknüllten Rock aus dem Ranzen. Sauber ist er. Ich wünsche mir kurz ich hätte ein Bügeleisen in der Handtasche, und überlege das Shooting zu verschieben. „Mama, machen wir gleich Fotos? Ich habe extra mein Glitzershirt angezogen und die Armbänder.“ „Ja, Schnecke, machen wir.“ – Was soll´s. Wir können das Shooting ja auch wiederholen. Zur Not. OLYMPUS DIGITAL CAMERA Währen der Sohn tanzt, machen wir ein paar Bilder. Erst zu Hause merke ich, dass der Haarreifen noch ganz schief in den Haaren hängt und auch die Frisur aussieht, als hätte sie beim Fangen spielen im Windkanal gewonnen. Der Rock hat trendige Crash-Optik obwohl es eigentlich traumhaft glänzend glatte Baumwolle ist. Ich überlege die Bilder in die Tonne zu werfen und Neue zu machen. Aber entscheide mich dagegen. Denn das ist Realität und wahre Rockliebe!

Schnitt: AMSTERDAM

Stoff: Baumwoll-Stretch mit Blüten