Neulich, bei der Suche nach etwas ganz Anderem, bin ich bei Pinterest auf großartige DIYs aus Leder gestoßen. Es gingen einige Stunden ins Land, bis ich aus dem Pin-Wahn wieder herausgefunden habe. Diese Seite ruiniert mir regelmäßig die Tagesplanung, inspiriert mich aber auch so ungemein, dass ich die To Do Liste danach eher noch um 10 Punkte erweitert habe, als irgendetwas abzuarbeiten. Aber wer kennt das nicht. Dieses Mal waren es viele Punkte zum Thema Basteln mit Leder.

Während mein Finger beinahe automatisch alles Schöne aus Leder gepinnt hat, hat mein Kopf schon einmal meine Schränke durchforstet. Ich hatte doch noch Lederreste aus meinem damaligen Workshop! Ich könnte mich also direkt daran setzen, und etwas von der Pinwand umsetzen. Gesagt getan und so ist gleich am selben Abend einiges für meinen, noch sehr leeren, Schreibtisch entstanden.

DIY Leder

Drei Teile an einem Abend

Das kleine Schälchen, das nun hier auf meinem Schreibtisch steht, besteht aus einem einfachen Dreieck, das an den Ecken mit Nieten zusammenhält. Ein kleiner Organizer für meine Kopfhörer, damit ich nicht jeden Morgen den Kabelsalat aus meiner Tasche fummeln muss, ist aus einem schnell zugeschnittenen Kreis entstanden. Diese Idee ist zwar nicht neu, doch ich habe sehr lange nach den Kugelverschlüssen gesucht. Meiner Meinung nach passen Kam Snaps nicht so schön zu der edlen Optik des Leders. Beim Snaply bin ich fündig geworden und habe natürlich direkt alle 3 Farben der Kugelverschlüsse bestellt.

Zu guter Letzt ist aus einem kleinen Lederrest noch ein Täschchen für die restlichen Kugelverschlüsse entstanden. Und das alles an einem Abend.

Geheimtipp für Ostergeschenke

Basteln mit Leder ist wirklich super, um kleine Projekte zwischendurch umzusetzen. Und die Ergebnisse lassen sich direkt verschenken. Zu Ostern vielleicht? Anleitungen und weitere Ideen dazu findest Du auf meinem Pinterest-Board. Aber Vorsicht – Suchtgefahr!