„Selbermachen ist Lebensphilosophie“ hieß es auf der diesjährigen h+h in Köln. Die Hobby- und Handarbeitsmesse für Fachbesucher. So viele Unternehmen wie noch nie haben dieses Jahr ihre Produkte Rund um den Bereich DIY und Selbermachen vorgestellt. Stoffe, Wolle, Garne, Kurzwaren und eins ist ganz klar. Der Trend zum Selbermachen ist noch lange nicht auf seinem Höhepunkt angelangt.

hh2016 Collage3

Zwei Tage habe ich auf der Messe verbracht, trotzdem beschleicht mich das Gefühl, dass ich nicht alles gesehen habe. Was ich allerdings nicht auf meinen fehlenden Orientierungssinn schieben möchte, sondern auf absolute Reizüberflutung. Wahnsinnig tolle Stände, Stoffe und ganz liebe Bloggermädels habe ich getroffen.

Das Rahmenprogramm der h+h war auch nicht zu verachten. Die Modenschau mit tollen Outfits aus Swafing-Stoffen, genäht von Anke von Cherry Picking war nur einer davon. Die Sonderausstellung mit dem Titel „h+h goes green* hat mich besonders beeindruckt. Neben den GOTS-Zertifizierten Stoffen von Lillestoff und Albstoffe wurde auch der neue Allesnäher von Gütermann präsentiert, der aus PET-Flaschen hergestellt wird. Aus einer PET-Flasche entstehen laut Hersteller 1000 m Garn. Das muss ich unbedingt einmal testen.

hh2016 Collage2

Am Samstag Nachmittag hat die Initiative Handarbeit zum Bloggertreffen eingeladen und unter anderem tolle Aktionen wie „Mach Dein Ding“ vorgestellt. Ein Taschen-Nähwettbewerb, bei dem der Gewinner ein Wochenende in Berlin verbringen kann. Oder die neue Seite Kinitti.de – eine Handarbeitsseite für Kinder mit tollen Anleitungen und DIY-Ideen. Ich würde sagen, die Regentage im April sind gerettet.

Natürlich habe ich auch viele nette Menschen treffen dürfen und zu vielen Blogs und Insta-Accounts endlich die Gesichter kennengelernt. Ihr Lieben, es war mir ein Fest. DANKE!

hh2016 Collage1